Handyversicherung

Handyversicherung

Endlich halten Sie stolz Ihr neues Handy in den Händen. Noch bevor Sie bezahlen, spricht der Verkäufer die Ängste an, die viele Kunden spätestens beim Kauf des teuren Geräts beschleichen: „Haben Sie schon darüber nachgedacht, dass es Ihnen runterfallen oder gestohlen werden könnte?” So oder so ähnlich gehen hierzulande mit den Smartphones unzählige Handyversicherungen über den Ladentisch – ohne dass der unbedarfte Kunde auch nur im Ansatz weiß, was er da gerade abgeschlossen hat.

Sobald man einen Mobilfunkvertrag mit dem jeweiligen Mobilfunkanbieter, wird einem in der Regel auch ein Agebot für eine Handyversicherung unterbreitet, die Schäden, Diebstahl etc.  abdeckt. Die damit zusammenhängenden Kosten fließen dabei meistens direkt in die monatliche Rechnung. Doch ist so eine Versicherung wirklich notwenig oder kann man auch darauf verzichten?

Stellen Sie sich als erstes folgende Fragen:

– Wie viel haben Sie für Ihr neues Handy ausgegeben? Und könnten Sie es sich leisten, das Gerät im Notfall selbst zu ersetzen beziehungsweise reparieren zu lassen?

– Haben Sie einen Mobilfunkvertrag oder eine Prepaid SIM-Karte?

– Haben Sie eventuell schon eine Versicherung, in die Sie Ihr Handy mit einbinden könnten?

SIM Versicherung

Wenn Sie Ihr Handy beschädigen, zerstören oder verlieren, dann sollten Sie wieder den vollen Preis bezahlen, um es zu ersetzen. Es gibt keine jährlichen Aktualisierung zu warten oder andere Vergünstigungen. Deshalb tut Versicherung sinnvoll , wenn Sie es sich leisten können.

Auch, Die SIM-Provider kann Ihnen mehrere Versicherungsoptionen anbieten, oder Sie können das Telefon und andere Gadgets, die Sie besitzen betrachten wollen mit “Gadget-Versicherung” zu decken.

Handyversicherung  mit Vertrag

Wie bei jeder Versicherung sollte vor dem Abschluss einer Handyversicherung geprüft werden, ob diese für das jeweilige Modell Sinn macht und welche Vertragsdetails sie beinhaltet. Letzterer sorgt bei betroffenen Verbrauchern leider oft für Enttäuschung, weil der zum Zeitpunkt des Schadensfalls entsprechende Zeitwert errechnet wird. Als Richtlinie gilt für eine Handyversicherung in der Regel, dass im ersten Jahr des Handykaufs der Kaufpreis, im zweiten Jahr 80 und im dritten Jahr 60 %  erstattet wird. Über das dritte Jahr hinaus ist üblicherweise keine Beteiligung seitens der Handyversicherung möglich.

Der pro Monat für die Handyversicherung zu entrichtende Betrag orientiert sich am Neupreis des Handys. Je teurer also das Handy ist, desto höher das finanzielle Risiko für die Versicherung und damit der Preis der Handyversicherung.

Ihr Handy ist bereits versichert?

Einige Handy sind schun versichert, ohne sie überhaupt zu wissen, so fallen Sie  nicht in die Falle zweimal Ihr Gerät für die Versicherung. Hausversicherung schließt üblicherweise Inhalte innerhalb und außerhalb des Hauses, einschließlich Telefone. Versicherung Sie haben mit Ihrer Bank auch Verlust oder Diebstahl des Telefons abdecken.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *