Einkaufen im Urlaub – Reisefreimengen außerhalb der EU I

Einkaufen im Urlaub – Richtmengen innerhalb der EU

Sollten Sie am Ende Ihrer Ferien aus einem Nicht-EU-Land, einem Sondergebiet oder von der Insel Helgoland nach Deutschland zurückkommen, sollten Sie sich an bestimmte Voraussetzungen und Mengen- bzw. Wertgrenzen halten, um Ihre Mitbringsel abgabenfrei einführen zu können.

Die zwei Hauptvoraussetzungen sind:

1. Der Reisende führt die betreffenden Waren persönlich mit sich

Das bedeutet, dass wenn die Ware auf dem selben Beförderungsweg wie der des Reisenden nach- oder vorgeschickt gilt sie als mitgeführt. Wird das zum Beispiel das Reisegepäck auf einem anderen Weg oder gar per Post verschickt, gilt es nicht als mitgeführt.

2. Die betreffenden Waren sind für den Eigenverbraucht bestimmt

Die mitgeführten Waren dürfen ausschließlich zum persönlichen Gebrauch oder Verbrauch des Reisenden selber, seiner engen Angehörigen oder als Geschenk dienen. Ein Nachweis dafür, wie zum Beispiel ein Kassenbeleg, empfiehlt sich.

Achten Sie darauf, dass nur Personen, die mindestens 17 Jahre alt sind Alkohol und Tabak in die EU einführen dürfen.

Mengengrenzen von Tabakwaren

Zigaretten -> 200 Stück pro Person

Zigarillos -> 100 Stück pro Person

Zigarren -> 50 Stück pro Person

Rauchtabak -> 250 Gramm pro Person

Mengengrenzen von alkoholhaltigen Getränken

Spirituosen mehr als 22% vol -> 1 Liter pro Person

Alkoholhaltige Getränke mit bis zu 22% vol -> 2 Liter pro Person

Nicht schäumende Weine -> 4 Liter pro Person

Bier -> 16 Liter pro Person

Mengengrenzen von Arzneimitteln

Der Reisende ist befugt die dem persönlichen Bedarf entsprechende Menge mitzuführen.

Mengengrenzen von Kraftstoff

Abgesehen von der im Hauptbehälter befindliche Menge des jeweiligen Motorfahrzeuges ist es erlaubt, 10 Liter in einem tragbaren Behälter mitzuführen.

Besonderheiten zu den Mengengrenzen

Achten Sie darauf, dass für Personen wie zum Beispiel Bewohner grenznaher Gemeinden, Grenzpendler, Schiffs- oder Flugpersonal sowie Reisebusfahrer nur eingeschränkte Mengen mit sich führen dürfen.

  • Um zu prüfen, ob die erlaubte Wertgrenze eingehalten oder überschritten wurde, wird der Warenwert mit der ausländischen Umsatzsteuer berechnet.
  • Wertgrenzen von mehreren Personen können nicht addiert werden.
  • Reisefreimengen können während jeder Reise nur einmal in Anspruch genommen werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *